Cisco-Fortbildung

13.02.2001 Erstmalig Kurs für Netzwerkadministration

Eine hochwertige Bildungsmaßnahme im Bereich Netzadministration/Cisco-Technik plant das connect-Telezentrum in enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Coburg, der VHS Coburg und Arbeitsamt. Die Weiterbildung wird in dieser Form erstmalig in Nordbayern angeboten und schließt mit dem begehrten Cisco-Zertifikat für Netzwerktechik ab. Die Teilnehmer für den Kurs können aus dem Arbeitsamtsbezirk Coburg, aber auch aus den angrenzenden Bezirken kommen.

Cisco-Systems ist der weltweit größte Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet und gewährseistet mit seiner Technik den Datenaustausch innerhalb einer Firma und von der Firma zum weltumspannenden Netz. Die Absolventen des Pilotprojektes sind die Fachleute mit technischem Know-how, die diese neuen Technologien in kleinen, mittleren und großen Firmen einsetzen und betreuen können.
Die Weiterbildung findet vom 12.März bis zum 2. November statt. Die Bildungsmaßnahme richtet sich an technisch interessierte Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Frauen und Männer, die bereit sind, sich dieser hohen Herausforderung zu stellen und sich mit dem weltweit anerkannten Cisco-Zertifikat neue berufliche Chancen erschließen möchten.
Heute wird die Maßnahme um 16 Uhr in der Fachhochschule Coburg, Raum 5.1., vorgestellt. Anmeldungen und Rückfragen unter Tel. (0 95 68) 87 91 01, Fax (0 95 68) 87 91 02, E-Mail: info@telezentrum.net.

Quelle: Neue Presse